Italienisches Fest // Kanneloni Heede // 28.08.

Am Sonntag, 28.8.2016 findet auf dem Gelände des Restaurants „Kannelloni“ in Heede, Industriestraße Ost an der A 31 ein „Italienisches Fest“ statt, bei dem der Besucher Italien mit emsländischen Einflüssen kulinarisch erkunden kann. Beginnend morgens um 11 Uhr mit einem Frühschoppen steht der Tag dann bis 20 Uhr unter dem Motto: „Italienische Lebensfreude trifft auf kreative Küche“. Neben der Jazzband „Mindreaders“ werden „Time Makes Two“ sowie ab späten Nachmittag der DJ Bojan Alexander für die musikalische Umrahmung sorgen. Damit es ein rundes Familienfest mit vielen Essensständen und Präsentationen von Firmen und Vereinen wird, findet ein ganztägiger Kinderflohmarkt sicherlich besondere Beachtung. Kinder, die einen Stand aufbauen möchten, melden sich unter Telefon: 04963/9999040.

Das „Italienische Fest“ mit vielen zeitlosen italienischen Gerichten wird als ein besonderes Erlebnis viele Gäste und Besucher anziehen, dieses sicherlich auch aus den benachbarten Niederlanden.

www.kannelloni.de

Industriestr. A31 / Ost 1
26892 Heede

Abfahrt A31 Dörpen / Heede / Bourtange
Tel. 04963-9999040


Improfestival Oldenburg

SpontanOL – Eine Stadt wird spontan

Vom 30.03. - 03.04.2016 wird in Oldenburg wieder improvisiert was die Publikumsvorgaben hergeben. Zum zweiten Mal locken die Gruppen „Wat Ihr Wollt“ und „12 meter Hase“ die deutschsprachige Improszene in den Norden.

Während der fünf Festival-Tage gibt es sieben Shows und zwei Parties, die sich der hohen Kunst der Spontaneität verschrieben haben. Die vier Workshops sind bereits seit Dezember 2015 ausverkauft.

Die Organisatoren und Helfer haben im letzten Jahr ein sehr positives Feedback bekommen und darum ein zweites SpontanOL in Angriff genommen. Neben einem vierten Workshop gab es kleinere Veränderungen, aber das Konzept, ein familiäres Festival in einer Improtheater begeisterten Stadt zu veranstalten, ist geblieben.

„Wir freuen uns, dass wir die Förderer wieder von unserer Idee überzeugen konnten und können den Beginn des Festivals gar nicht erwarten“, meint Silvia Drobny, eine der Organisatorinnen. Das Programm beinhaltet hochkarätige, internationale Gastgruppen, ganz neue Formate und die Oldenburger Impro-Meisterschaft.

Mittwoch, 30.03.16, 20 Uhr, UNIKUM, Bühne 1

Improgalactic

Wat Ihr Wollt und 12 meter Hase
So eine Improvisationstheatershow gab es noch nie. Die Kunst auf der Bühne wird mit der Kunst am Mischpult

verbunden. Die Spieler*innen werden von Thomas Bisitz begleitet. Der Musik- und Sounddesigner schafft für die Spieler*innen und das Publikum ein beeindruckendes 3D-Klangerlebnis.

Donnerstag, 31.03.16, 20 Uhr, UNIKUM, Bühne 1

Tag der Entscheidung

Für Garderobe keine Haftung

Ein ganz normaler Tag im Leben des Otto Normalverbraucher. Nichts passiert, an das man sich in einem Jahr noch besonders erinnern würde. Doch was geschieht, wenn sich Otto Normalverbraucher einmal anders entscheidet? Das Leben hält so viele Überraschungen und Entscheidungen bereit die Zuschauer*innenhaben es in der Hand, wie der Alltag von Otto (oder Ottilie) Normalverbraucher verläuft.

Freitag, 01.04.16, 20 Uhr, UNIKUM Bühne 1

Impromatch

Querquassler, Bühnenpolka, KurzFormChaos und Hirschwahn
Vier Gruppen spielen gegeneinander und jede will zeigen, dass sie es am besten kann. Doch wer am Ende

gewinnt, entscheidet wie immer das Publikum. Vielleicht geht der Sieg nach Göttingen oder München oder Darmstadt oder sogar nach Aarau in der Schweiz.

Freitag, 01.04.16, 20 Uhr, Staatstheater, Exerzierhalle

Tür an Tür

Schmidt's Katzen
Sie leben unter einem Dach und doch in getrennten Welten. Sie teilen sich ein Treppenhaus, stehen auf demselben Fundament und halten dieFassade aufrecht. Während unten die Fetzen fliegen, fliegen oben vielleicht Funken. Tür an Tür ist ein improvisierter Blick in das Leben eines Mietshauses. Das Ensemble von Schmidt’s Katzen zieht ein und sucht nach den Geschichten hinter Beton und Tapete.

Freitag, 01.04.16, 20 Uhr, Polyester

Spontan vs. Poetry

Slamprodukt
Was bewegt mehr, die Spontanität des Augenblicks oder die entwickelte Performance? So spontan eine Impro ist, so einstudiert ist ein Poetry-Slam-Text auf der Bühne. An diesem Abend treffen nun beide Formen aufeinander und auf das Ergebnis darf jeder gespannt sein.

Freitag, 01.04.16, ab 23 Uhr, Polyester

After-Show-Party

Samstag, 02.04.16, 20 Uhr, Aula der Universität

Oldenburger Impromeisterschaft

Es geht um die Tasse! Improspieler*innen aus ganz Deutschland spielen um den Sieg. Ihre Waffen: Spontaneität, Humor und Schlagfertigkeit. Von Runde zu Runde müssen sie sich beweisen und das Publikum überzeugen, ob mit vollem Körpereinsatz oder mit spontanen Gesangseinlagen. Denn das Publikum vergibt den Sieg.

Samstag, 02.04.16, ab 23 Uhr, UmbauBAR

After-Show-Party

Sonntag, 03.04.16, 16:30 Uhr, BIS-Saal der Universität

Inklusive Improshow

Das Blauschimmel Atelier
Improtheater überwindet alle Hindernisse. Darum stehen bei dieser Show alle zusammen auf der Bühne die Schauspieler*innen von der Donnerstags Blaustelle des Atelier Blauschimmel und die Improspieler*innen des Festivals. Viele kurze Szenen bieten Humor, Drama und Wortwitz. Das Motto des Nachmittags: Bühne frei. Eintritt frei. Barrierefrei.

Weitere Informationen unter www.spontanol.de


Insomnia - "Dinner & Dance"

Insomnia - die schlaflose Nacht für die Generation 30up kehrt in die altehrwürdigen Hallen des Zollhauses zurück, um einen ganz besonderen Abend zu bieten.

Das Motto "Dinner & Dance" verbindet einen stilvollen Abend mit hochwertigem Dinner in der Galerie und anschließender Party im Großen Saal. Für das kulinarische Angebot präsentiert sich das neue Zollhaus Catering der Eheleute Wölke vom Restaurant "Alter Brunsel" aus Rhauderfehn. Das Menü wird in Kürze bekanntgegeben.

Speziell für diesen Abend wird das Zollhaus mit beeindruckender Licht- & Tontechnik ausgestattet, um eine ganz besondere Veranstaltung zu bieten.

Musikalisch spannen DJs einen Bogen von

DANCE CLASICS - 80s - HOUSE - POP
DJ RON ROCKWELL (Bremen)
DJ PERCY (Bremen)

LIVE-ACTS
Dinner GREG DACKS DUO (Piano, Gitarre, Gesang)
Dance Party TOBIAS HEBBELMANN (weißer Flügel)

Einlass ab 25 Jahren.

19 Uhr - Dinner inkl. anschließender Party
Ticketpreis "Dinner & Dance" 29 Euro

22 Uhr
Einlass Party im Großen Saal
Ticket "Just Dance" 10 Euro VVK und 15 Euro AK

Tickets sind ab sofort in allen Filialen der Sparkasse LeerWittmund erhältlich.

Tischreservierungen für das Dinner wird nach Kartenkauf unter der Nummer 0151-15811114 ermöglicht.


EL- CUP Lingen

Am Samstag, den 26.9.2015 findet im Lingener Skatepark der 1. EL-Cup statt. Organisiert wird das Event vom Lingener Jugendzentrum Alter Schlachthof und einem Team um Ralf Nehe.

In zwei Altersgruppen können sich alle Skateboarder, die Lust haben, gegeneinander antreten und ihre Tricks unter Beweis stellen. In der C-Gruppe treten alle bis 15 Jahren und in der B-Gruppe alle Älteren oder Fahrer mit eigenen Sponsoren an. Jeder Skater wird von einer vierköpfigen Jury bewertet. Romann Dreiling wird die Veranstaltung moderieren, außerdem legt ein DJ auf. Für die ersten drei Fahrer jeder Gruppe winken wertvolle Sachpreise. Außerdem wird es einen einen „best trick“-Contest geben, bei dem in 20 Minuten der beste Trick ermittelt wird. Das „practise“, also Einfahren, findet ab 12.00 Uhr statt.

Beginn des regulären Constest ist um 14.00 Uhr. Eine Anmeldung ist am Tag des Contests vor Ort erforderlich, die Startgebühr beträgt 5,- €.

Infos gibt es beim Alter Schlachthof
http://www.alterschlachthof.de/


SEYO – Deutscher Rap/ R&B/ Soul live im JuZ Leer

Am 07.11.2015 präsentiert das Jugendzentrum ab 21 Uhr das Allroundtalent Seyo live in der altehrwürdigen Villa des Jugendzentrums (JuZ) Leer. SEYO (bürgerlich Sead Kelmendi) ist ein deutscher Rapper und Sänger albanischer Herkunft, dessen Musikstil dem Genre Deutscher Rap/ R&B/ Soul zuzuordnen ist. Seit Anfang 2013 steht er bei dem Independent Label "HB-Records Hannover" unter Vertrag. Angefangen hat alles aber schon viel früher. Die ersten Eindrücke im Bereich der großen Welt der Musikunterhaltung, sammelte er bereits 2004. So wurde kurzerhand der Entschluss gefasst eine Band zu gründen, die anfangs mit einer bescheidenen Reichweite nur den unmittelbaren Freundeskreis, und kurz darauf mehr als 100.000 Besucher eines Internetportals, erreichte. Auf diesem Wege war es der jungen Gruppe möglich, ein breites Publikum an selbstkreierten Videos und Musikstücken teilhaben zu lassen. Nach langer Pause gab es 2012 ein Comeback der Jungs. Sie etablierten sich durch ihr eigenes Talent im Bereich des Hip Hops. Dank "YouTube" und diversen Portalen des sogenannten Social Networks verbreiteten sich Ihre Produkte in kürzester Zeit deutschlandweit, und die Gruppe bekam einen enormen Hype. Binnen kürzester Zeit konnten die Videos über eine Mio. Aufrufe im Internet verzeichnen, was angesichts der Tatsache, dass keine namhafte Plattenfirma finanziellen Beistand leistete, einen bis dahin ungeahnten Erfolg bedeutete. Der Künstler SEYO stach jedoch mit seinem Talent hervor, sodass die Gruppe beschloss sich primär auf SEYOs Solokarriere zu fixieren. Das Hauptaugenmerk wurde somit auf ihn gelegt, ein Jahr später erschien das Debütalbum des Rappers. Durch seine individuelle Interpretation des Hip Hop, den Seyo als Symbiose diverser Musikgenres für sich entdeckt hat, gelang es ihm, sein Klassikeralbum "Merk dir diesen Namen", auf Anhieb in den Charts, und im Gedächtnis einer weiten Zuhörerschaft zu etablieren. Geschätzt und respektiert von der Szene erhielt er großen Zuspruch von diversen Künstlern. Unter anderem von Größen wie Eko Fresh, Kay One, Bushido, KC-Rebell u.v.m. Das zweite Album „Sry du Model“ schaffte es sogar auf Platz #52 in den deutschen Albumcharts. Einlass zum Konzert ist um 20:00 Uhr, Beginn 21:00 Uhr.

Karten gibt’s im Jugendzentrum Leer und bei den Buchhandlungen Plenter und Bücher Borde, sowie über den JuZ-Ticketservice per Tel.: 0491/9606750, Fax: 0491/96067519 oder per E-Mail: mehrspass@juz-leer.de. Oder ganz bequem unter Kartenbestellung auf der JuZ-Homepage. Die Karten kosten € 16,- im VK und € 18,- an der Abendkasse. Schüler und Studenten zahlen 10,- €.


Steinbildhauer-Workshop auf Schloss Clemenswerth

Von Sonntag, den 18., bis Dienstag, den 20. Oktober, findet am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth aufgrund der großen Nachfrage jeweils von 10 bis ca. 17 Uhr ein weiterer Steinbildhauer-Workshop mit der Künstlerin Andra Jael Benar statt. Im Kurs wird Baumberger Sandsteinen, deren Beschaffenheit und Qualität für die künstlerische Arbeit besonders geeignet ist, ihre Form entlockt. Die Leiterin arbeitet dabei mit den Teilnehmern nach dem Prinzip „Taille direct“, das heißt dass der Stein aus der Phantasie und ohne Vorlage mit Hammer und Meißel bearbeitet wird. „Der Workshop fördert so nicht nur die künstlerische Ader, die in jedem von uns steckt, sondern auch Konzentration, Merkfähigkeit und Entscheidungsfreude“, so Andra Jael Benar.

Die Veranstaltung ist für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Für die Arbeit mit dem Stein, dem Umgang mit den Werkzeugen und die Ausarbeitung des Kunstwerkes steht die Dozentin hilfreich zur Seite. Von den Teilnehmern selbst mitzubringen ist eine Schutzbrille, festes Schuhwerk sowie die Bereitschaft sich auf den Stein einzulassen und die Freude am kreativen Schaffen.

Die Teilnahme am Workshop kostet für den 3tägigen Kurs 100 € zzgl. Material (ab 35 €). Eine verbindliche Anmeldung ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bis Donnerstag, den 1. Oktober, am Emslandmuseum unter Tel. 05952 / 93 23 25 erbeten. Für weitere Informationen zum Kursablauf etc. steht Andra Jael Benar unter Tel. 0441 / 96947980 direkt zur Verfügung.


Coffee-Fairday in Lingen

Werden in Lingen pro Tag über 1200 Tassen fair gehandelter Kaffee getrunken?

September wird es in Lingen zum ersten Mal einen Coffee-Fair-Day geben. Mit diesem Tag soll das Thema Fairtrade am Beispiel Kaffee im Mittelpunkt stehen. Auf dem Marktplatz wird es daher fair gehandelten Kaffee in verschiedenen Variationen geben, zubereitet von einem echten Barista. Mitglieder der Fairtrade-Steuerungsgruppe bieten zudem Informationen rund um das Thema an.

Im Mittelpunkt des Tages steht aber eine besondere Wette zwischen dem Oberbürgermeister und seinen Bürgerinnen und Bürgern. „Ich wette, dass die Lingener Bürgerinnen und Bürger es nicht schaffen, am Freitag zwischen 8 und 16 Uhr mehr als 1200 Tassen fair gehandelten Kaffee zu trinken“, sagt Oberbürgermeister Dieter Krone. „Falls mich die Bürgerinnen und Bürger aber eines Besseren belehren, tausche ich einen Vormittag lang mein Büro im Rathaus gegen den Eine-Weltladen und helfe dort ehrenamtlich mit“, verspricht Krone.

Daher sind nun alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren Fairtrade-Kaffee-Konsum einen Tag lang zu dokumentieren. Jede zu Hause oder im Büro getrunkene Tasse Fairtrade-Kaffee kann am 25. September in der Touristinfo gemeldet werden. „Am einfachsten ist das natürlich per Mail, wir haben extra die Adresse fairtrade@lingen.de dafür eingerichtet“, sagt Geschäftsführerin Gesche Hagemeier. Aber auch per Telefon oder Fax können die Bürgerinnen und Bürger ihren Kaffeekonsum an die Touristinfo melden.
Seit Februar ist Lingen als Fairtrade Stadt zertifiziert, so soll der faire Handel auch auf kommunaler Ebene gestärkt werden. „Ausbeutung von Mensch und Natur muss gegen den verantwortlichen fairen Umgang getauscht werden“, unterstreicht Oberbürgermeister Dieter Krone.

Neben dem Coffee-Fairday am Freitag gibt es am 10. Oktober bereits die nächste faire Veranstaltung: Die KfD, der Weltladen und die Fairtrade-Stadt Lingen laden zum Fairen Frühstück auf den Campus Lingen ein. Neben einem Fairen Frühstück in außergewöhnlicher Atmosphäre gibt es viele Informationen zum Thema und musikalische Begleitung.


Papenburg rockt!

25.000 Musikfans beim NDR 2 Papenburg Festival

Sechs erstklassige Live-Acts, ein Kreuzfahrer und 25.000 Musikfans machten das NDR 2 Papenburg Festival am Sonnabend, 5. September, zu einem außergewöhnlichen Event. Die NDR 2 Moderatoren Holger Ponik und Jens Mahrhold holten dabei Die Fantastischen Vier, Cro, Rea Garvey, Mark Forster, Johannes Oerding und Nessi für ihre Shows auf die Bühne.

„Ein großartiges Event, mit einem der besten Line-Ups, das wir je in Papenburg auf der Bühne hatten. Heute stimmte einfach alles: Künstler, Kulisse und dazu ein tolles Publikum", sagte Torsten Engel, Programchef von NDR 2.

„Dass das NDR 2 Papenburg Festival zum zweiten Mal in Folge schon Monate vorher ausverkauft war, zeigt nicht nur die hohe Akzeptanz des Festivals, sondern bestätigt auch die Qualität des Line-Ups“, so Nico Röger, Geschäftsführer des Veranstalters Hannover Concerts. „Ein dickes Lob außerdem an alle Hilfskräfte, die Stadt Papenburg, die Sponsoren und die Meyer Werft, ohne die das Festival so nicht möglich wäre“, so Röger weiter.

Schon um 14.00 Uhr, als das Veranstaltungsgelände öffnete, strömten tausende Besucher vor die NDR 2 Bühne. Eine halbe Stunde später startete Nessi das Live-Programm. Mit ihrem Sound aus 80er-Synthie, Dance, Electro-Elementen und Indie-Pop wusste die Berlinerin zu überzeugen. Und dann war es bereits soweit: Cro, der Rapper mit der Panda-Maske, kam auf die Bühne. Der ganze Platz groovte zu Hits wie „Traum“, „Bye Bye“ und „Easy“. Groovig ging es auch im Anschluss weiter: Mark Forster „flashte“ die Besucher mit seinem Auftritt und natürlich dem Megahit „Au Revoir“. Mit einem einzigen Wort lässt sich die anschließende Show von Johannes Oerding und seiner Band zusammenfassen: Energie. Der Singer/Songwriter fegte über die Bühne und zog das Publikum vollständig in seinen Bann. „Das macht hier einfach unheimlich Bock. Und der Blick von der Bühne mit den feiernden Menschen und dem riesigen Schiff ist fantastisch“, freute sich Johannes Oerding.

Rockig ging es ab 20.00 Uhr beim Auftritt von Rea Garvey zur Sache. Immer wieder griff der gebürtige Ire aber auch zur Akustikgitarre und zeigte, dass er auch die gefühlvollen Töne bestens beherrscht. Neben Songs wie „Wild Love“ und „Can’t Say No“ von seinen beiden Solo-Alben, stimmte er außerdem den Reamonn-Hit „Supergirl“ an. Zum Abschluss des NDR 2 Papenburg Festivals brachten Die Fantastischen Vier mit fetten Beats und smartem Wortwitz noch einmal das Veranstaltungsgelände zum Beben. Auch nach mehr als 25 Jahren Bandgeschichte haben die Schwaben noch mächtig Spaß auf der Bühne: Ihr Auftritt war folglich eine wilde Reise durch die Stationen ihrer Karriere – von „Die da“ über „Troy“ bis „25“.

Das NDR 2 Papenburg Festival 2015 verlief reibungslos und ohne Zwischenfälle, wie die Einsatzkräfte bestätigten.

Weitere Informationen unter NDR.de/ndr2


EL-Cup feiert Premiere in Meppen

Zum ersten Mal in der Kreisstadt

Am Samstag können Skateboarder im Skatepark an der Meppener Straße ihr Können zeigen. Zum ersten Mal gastiert dann der Contest EL-Cup in der Kreisstadt. Alle Skater bis 15 Jahre treten in der C-Gruppe gegeneinander an, die älteren zeigen in der B-Gruppe, was sie drauf haben. Bewertet werden alle Rollbrett-Fahrer von einer vierköpfigen Jury.

Der Tag beginnt um 12 Uhr mit dem Practise, der Contest startet um 14 Uhr und zum Abschluss gibt es einen Best-Trick-Contest. Moderiert werden die Grabs, Flips und Grinds vom Boarder Roman Dreiling aus Papenburg. Dj Irie aus den Niederlanden sorgt für die passende musikalische Untermalung. Dj Irie darf sich Weltmeister nennen, er gewann vor einigen Jahren die "DMC" Weltmeisterschaft.

Veranstaltet wird der Contest von Skate-Event-Veranstalter Ralf Nehe im Zusammenarbeit mit dem Meppen Jugendzentrum J@m. Alle Skater, die teilnehmen wollen, müssen sich am Samstag anmelden und sind mit fünf Euro Startgeld dabei.


Maximilian Hecker

– der Singer/Songwriter präsentiert sein 8. Album live in Leer

Am 24.10.2015 präsentiert das JuZ Leer in Kooperation mit HEIMATHAFEN Konzerte ab 20 Uhr mit MAXIMILIAN HECKER einen der profiliertesten deutschen Singer/Songwriter live im Kulturspeicher Leer. Mit "Spellbound Scenes of My Cure" hat MAXIMILIAN HECKER sein achtes Album Anfang Januar 2015 veröffentlicht. Jedes der zehn Lieder auf "Spellbound Scenes of My Cure" handelt von einem Ort auf der Welt, einem für HECKER erwunschenen Ort seiner Heilung«. In Peking, Tokio, Seoul, Taipeh, Hongkong und New York sucht der "Liebesbulimiker" Hecker Nähe zu unberührbaren Nymphen, Momente der stillgestandenen Zeit, Glamour, Sex und vermeintliche Liebe. Doch erst seine Reisen in die abgeschiedenen Dörfer Kastrup (bei Kopenhagen) und Hennigsdorf (im Norden Berlins) – an diese "unmöglichen Off-Broadway-Orte", wie Hecker sie nennt – erscheinen fantastischerweise wie das Ende seiner spirituellen Suche, beschert ihm die ersehnte Erlösung. Erlösung von der Bürde der Geister seiner Vergangenheit, Erlösung von seinem verhassten Spiegelbild, das er in den Augen seiner Mitmenschen sieht, Erlösung von allen gesellschaftlichen Zwängen. Denn niemand kann HECKER dort erreichen, angucken, beurteilen und berühren; er fühlt sich beschützt und umarmt von der kastrupesquen, hennigsdorfschen Einsamkeit und ist plötzlich in der Lage, sich so anzunehmen, wie er ist und regelrechte Flitterwochen mit sich selbst zu feiern. "Hennigsdorf ist mein Venedig", so lautet bald sein Credo. MAXIMILIAN HECKER kokettiert mit der Romantik des sozialen Selbstmordes, wenn er davon singt, wie er als beinah Vierzigjähriger in der Silvesternacht, anstatt mit Freunden oder Frau und Kind den Jahreswechsel zu feiern, alleine in dem kargen Zimmerchen eines Billighotels im Industriegebiet Hennigsdorfs in der Plastikdusche die Zeit seines Lebens hat. Begleitet wird "Spellbound Scenes of My Cure" von 14 impressionistischen Kurzfilmen, die HECKER im Rahmen seiner Reisen an die "verwunschenen Orte" gefilmt hat und in denen er sich in zum Teil schonungsloser Offenheit und Verletzlichkeit zeigt. Nun ist es an der Zeit, all diesen verwunschenen Orten einen hinzuzufügen, eine kleine, maritime und sympathische Stadt namens Leer. Damit schließt sich der Kreis für HECKER endgültig. Das Vorprogramm des Abends gestaltet projektor. Hinter projektor steckt der Musiker Onno Dreier, welcher seit nunmehr drei Jahren u.a. Enno Bunger als Live-Musiker unterstützt. So hat er die letzten Tourneen als vierter Mann begleitet, als sich hinter Enno Bunger noch ein festes Band-Konstrukt verbarg. Darüber hinaus hat er 2013 und 2014 zwei ausgedehnte Wohnzimmer-Tourneen mit Enno im Duo gespielt und dazu noch war als Multi-Instrumentalist Teil der TV Noir-Tour (ausverkaufte Konzerte Land auf, Land ab) mit Me and my Drummer und Enno Bunger. Während der Wohnzimmer-Tourneen hat Onno auch erstmals eigene Stücke präsentiert. Die Musik von projektor klingt sehr sphärisch, düster, melancholisch und erinnert an Sigur Ros, Olafur Arnalds oder RY X, um ein paar Hausnummern zu nennen. Im April 2015 spielt er das erste offizielle Konzert als projektor beim Husum Harbour Festival und eröffnet dort u.a. für Matthew Caws (Nada Surf) und Scott Matthew.

Einlass zum Konzert ist um 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr. Karten gibt’s im Jugendzentrum Leer und bei den Buchhandlungen Plenter und Bücher Borde, sowie über den JuZ-Ticketservice per Tel.: 0491/9606750, Fax: 0491/96067519 oder per E-Mail: mehrspass@juz-leer.de. Oder ganz bequem unter Kartenbestellung auf der JuZ-Homepage. Die Karten kosten € 9,- im VK und € 13,- an der Abendkasse.